Ittertalstraße: Sanierung geht weiter

Pressemitteilung

- 225/ri

Im Abschnitt zwischen Buswendeschleife und Lindersberg

Ab Montag, 7. Juni, erhält die Ittertalstraße zwischen Lindersberg und  Haus Nummer 65, etwa 100 Meter vor der Buswendeschleife, eine neue Straßendecke. Während der Arbeiten, die rund drei Wochen dauern, bleibt der Abschnitt gesperrt.

Von der Bausmühlenstraße ist es möglich, bis zur Sperrung einzufahren. Die Zufahrt Lindersberg bleibt frei. Wer aus Richtung Talblick kommt, kann bis kurz vor die Wendeschleife fahren. Schilder weisen darauf hin, dass eine Durchfahrt nicht möglich ist. Die Umleitung führt über Talblick, Wittkuller- und Sübbener Straße. Von der Obenitterstraße ist die Ittertalstraße nicht erreichbar. Die Buslinie 690 ist nicht betroffen, sie kann wie üblich bis zur Wendeschleife fahren.

Im Zuge der Arbeiten werden zunächst die Straßeneinbauten reguliert, Prüfschächte und Sinkkästen erneuert, Bordsteine angepasst, danach wird die alte Decke abgefräst und durch eine neue hochwertige Asphaltdeckschicht ersetzt.