Planen, bauen, reinigen, pflegen und mehr

Pressemitteilung - Archiv

- 260/tbs

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

TBS leisten Daseinsvorsorge für Solingen

Am Mittwoch, 23. Juni, findet bundesweit der fünfte Tag der Daseinsvorsorge statt. Kommunale Unternehmen stellen an diesem Tag ihre Leistungen vor, auch die Technischen Betrieben Solingen (TBS):

Mehr als 600 Mitarbeitende sind für sehr unterschiedliche Dienstleistungen im Einsatz. So gehört zu den Aufgaben die Sorge für eine saubere Stadt mit Abfallentsorgung, Straßenreinigung oder Winterdienst. Die TBS planen und unterhalten die städtische Tiefbau- und Verkehrsinfrastruktur sowie Kommunikationsnetze, sie gestalten und pflegen das Stadtgrün und die Friedhöfe, im Müllheizkraftwerk produzieren sie Strom und Fernwärme. Außerdem erheben sie die Grundabgaben.

Ein Blick auf die Zahlen zeigt: 2020 wurden über 36.000 Tonnen Restmüll eingesammelt. Rund 160.000 privaten Kleinanlieferungen kommen jährlich im Müllheizkraftwerk und am Wertstoffhof des EntsorgungsZentrum Bärenloch an. Insgesamt wurden im letzten Jahr 2.040 Tonnen Kehricht aufgenommen und entsorgt, 190.615 Quadratkilometer Grünflächen gepflegt, unzählige Straßenbäume kontrolliert.

„Im Alltag werden die Leistungen der Daseinsvorsorge oft als selbstverständlich wahrgenommen. Umso wichtiger ist es mir heute, meinen Mitarbeitenden für ihre hervorragenden Leistungen Danke zu sagen, betont TBS-Betriebsleiter Martin Wegner. Und er fügt hinzu: "Klimawandel, Demografie und Digitalisierung fordern  heraus: Wir müssen handeln, damit die Dienstleistungen der Daseinsvorsorge auch in Zukunft immer und überall sicher und bezahlbar bleiben und gleichzeitig Umweltschutz gelingt."