Freibad Heide schließt am Wochenende früher

Pressemitteilung

- 285/tk

Samstag und Sonntag ist bereits um 14 Uhr Schluss.

Das Freibad Heide schließt am kommenden Wochenende, 10. und 11. Juli, jeweils um 14 Uhr. Darauf weist die Solinger Bädergesellschaft hin. Der Grund: "Die Wettervorhersage ist schlecht. Und bislang liegen für diese Tage auch kaum Terminbuchungen vor", sagt Kirsten Olsen-Buchkremer, Geschäftsführerin der Solinger Bädergesellschaft.

Die sonst übliche Öffnungszeit im Heidebad: 10.30 bis 19 Uhr.

Die Regelungen der aktuellen Corona-Schutzverordnung bedeuten, dass eine Kontaktverfolgung zur Zeit nicht länger vorgesehen ist. Mit Blick auf die Begrenzung der Gästezahl auf nun maximal 2000 ist für den Besuch allerdings eine Terminbuchung weiterhin notwendig. Diese erfolgt über

solingen-live.de

Die Vorlage eines 3-G'-Nachweises (getestet, geimpft oder genesen) ist im Freibad Heide schon seit längerem nicht mehr erforderlich.

Auch im Familienbad Vogelsang ist mit Erreichen der Inzidenzstufe 0 (bis einschließlich eines Inzidenzwertes von 10) kein 3-G-Nachweis mehr notwendig.

Aber auch im Familienbad Vogelsang gelten weiterhin eine Beschränkung der Gästezahl sowie die Notwendigkeit der Terminbuchung, ebenfalls über

solingen-live.de.

Die Maximalzahl von 25 Gästen im 25-Meter Becken pro Zeitfenster bleibt bestehen. Auch die Beckenaufteilung gilt wie bisher.

Für das Nichtschwimmerbecken/Planschbecken wird die Maximalzahl auf 24 Gäste (+8) erhöht. Die Zahl der Teilnehmer:Innen für die Wassergymnastik wird auf 10 Gäste (+2) erhöht.
Parallel zur Gymnastik können 10 Gäste das Planschbecken benutzen.

Vorerst bleiben die Zeitfenster und die halbstündigen Reinigungspausen zwischen den Zeitfenstern erhalten.