Aktionen machen das Impfen leicht

Pressemitteilung

- 287/dh

Impfzentrum bietet Impfungen ohne Termin an

Gesundheitsdezernent Jan Welzel macht es vor: Am Freitag hat der Leiter des Corona-Krisenstabs und Ordnungsdezernent seine erste Impfung bekommen. „Jede Impfung leistet einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus", bekräftigte Welzel im Impfzentrum. Er appelliert an die Menschen, sich jetzt impfen zu lassen. „Derzeit gibt es dafür auch genügend Impfstoff. Je mehr Menschen in unserer Stadt geimpft sind, desto besser packen wir eine wahrscheinliche vierte Corona-Welle und desto geringer fallen Beschränkungen aus. Jede und jeder kann einen Beitrag leisten", sagte Welzel.
Mit unbürokratischen und niederschwelligen Angeboten will die Stadt Solingen daher mehr Bürgerinnen und Bürger zum Impfen bewegen. In der „Woche des Impfens" von Montag, 12. Juli, bis Sonntag, 18. Juli, können sich Menschen ab 16 Jahren ohne Termin impfen lassen. In der Zeit von 8 bis 20 Uhr ist das Impfzentrum im ehemaligen Kaufhof-Gebäude an der Hauptstraße dafür geöffnet. Verabreicht werden die mRNA-Vakzine von Biontech und Moderna. Den Zweittermin gibt es gleich dazu.
Udo Stock, Leiter des Impfzentrums, geht davon aus, dass auch nach dem 18. Juli Voranmeldungen für eine Impfung bis auf Weiteres nicht mehr nötig sein werden. „Das liegt jedoch auch an der Verfügbarkeit der Impfstoffe", erklärt Stock. Derzeit sei ausreichend Impfstoff vorhanden.
Auch ein Vorziehen der Zweitimpfung ist deswegen ab Montag möglich. Dafür sollten die Impflinge ihre Termine stornieren und die Impfausweise oder -Bescheinigungen mitbringen.
An zwei Wochenenden lädt das Impfzentrum zusätzlich junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren zum „Late-Night-Impfen" ein. Ab 16. und 17. sowie am 23. und 24. Juli gibt es jeweils von 20 bis 23 Uhr alkoholfreie Cocktails, Musik vom DJ - und dazu die Spritze.
Geplant ist außerdem ein Impf-Bus, der die Vakzine ab dem 19. Juli an den Markttagen zunächst zu den Menschen nach Mitte, Wald und Ohligs bringt. Anschließend steuert er Gräfrath, Höhscheid und Burg an. Die genauen Uhrzeiten werden noch mitgeteilt.
Impflinge müssen bei den Impf-Aktionen ihren Ausweis mitbringen. Die Impfunterlagen können auf der Homepage der Stadt zum Ausdrucken heruntergeladen werden. Alternativ werden sie jedoch auch direkt im Impfzentrum ausgehändigt.