Freibad Heide öffnet frühestens im August

Pressemitteilung

- 313/ri

Technik muss laufen, Wasser gereinigt werden

Durch den Starkregen war am vergangenen Mittwoch auch das Freibad Heide überschwemmt worden. Wasser war in den Technikkeller eingedrungen, außerdem hatte ein überfließender benachbarter Teich die Becken überflutet.

Nachdem der Keller wieder trocken gelegt worden ist, ist klar, dass alle dort vorhandenen Pumpen mit Motoren sowie ein Kompressor ausgebaut und gewartet werden müssen. Voraussichtlich Ende Juli können sie wieder in Betrieb genommen werden. Danach kann die Wasseraufbereitung wieder starten. Der Freibad-Betrieb kann erst dann wieder aufgenommen werden, wenn die Ergebnisse der notwendigen Wasserproben vorliegen, frühestens am 14. August.

Doch es bleibt noch eine andere Unsicherheit: Das verunreinige Wasser in den Becken muss mit dem Wassersauger und durch die Filter gereinigt werden. Gelingt das nicht, ist  müssen die Becken möglicherweise entleert und wieder befüllt werden. Die Entscheidung darüber fällt Anfang der kommenden Woche. Welche Folgen das für die Wiedereröffnung hat, muss noch geklärt werden.