Zwei Positivfälle bei PCR-Reihentestung

Pressemitteilung - Archiv

- 356/dh

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Gesundheitsamt ruft zu weiteren Tests auf

Bei den Corona-Reihentests in Unterburg am Mittwoch sind zwei positive Fälle entdeckt worden. Die Betroffenen waren seit Mittwoch im Hochwassergebiet tätig und haben wahrscheinlich nicht zusammengearbeitet. Es können nicht mehr alle Kontakte während der Aufräumarbeiten benannt werden.


Deshalb bittet der Stadtdienst Gesundheit, dass sich alle Betroffenen sowie Helferinnen und Helfer in den nächsten beiden Wochen (also bis zum 8. Juli 2021) regelmäßig, mindestens alle fünf Tage, testen lassen. Wenn möglich, sollte eine PCR durchgeführt werden. Wenn Symptome auftreten, sollte sofort getestet werden. Diese Empfehlung gilt auch für Menschen, die schon geimpft sind, insbesondere bei unvollständigem Impfschutz.


Getestet werden kann bei allen bekannten Teststellen. Bei der Testambulanz in Bethanien, im Testzentrum Eichenstraße und bei den Hausärzten sind PCR-Tests möglich. Am Montag wird auch das mobile Testteam in Unterburg an der Seilbahnstation zwischen 10 und 16 Uhr Testungen anbieten.
Die Tests sind kostenlos.