Rund 100 Freiwillige beginnen ihren Dienst

Pressemitteilung

- 461/dh

Oberbürgermeister Tim Kurzbach begrüßt FSJ- und BFD-Teilnehmer:innen

Rund 100 Freiwillige sind am Mittwoch in Solingen in ihren Bundesfreiwilligendienst oder Freiwilliges Soziales Jahr gestartet. Im Pina-Bausch-Saal des Theater und Konzerthauses wurden sie offiziell begrüßt und auf ihre wichtige Aufgabe vorbereitet.

45 junge Menschen beginnen ihr FSJ, 55 Jugendliche und Erwachsene absolvieren ihren BFD in Kitas, Schulen, Altenzentren oder bei der Stadt. Die Freiwilligen kommen zum Teil auch aus Erkrath, Düsseldorf, Haan, Leichlingen oder Wuppertal, um sich in Solingen sozial zu engagieren. Die Altersspanne reicht von 15 bis 63 Jahren.

Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach appellierte an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, das freie Jahr als Chance zu sehen, sich aber auch der Verantwortung bewusst zu sein: „Seien Sie sensibel für die Menschen, die Ihnen anvertraut werden. Sie haben die Möglichkeit, bei ihnen einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen." Die Freiwilligen ermunterte Kurzbach dazu, das Jahr als „geschenkte Zeit" zu sehen, in der sie sich orientieren können.

Fast 260 Menschen hatten sich im Jahrgang 2021/22 bei der Stadt Solingen für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst beworben.