Jugendliche können bei Bärenloch-Gestaltung mitreden

Pressemitteilung - Archiv

- 517/dh

Bitte beachten Sie, dass dies eine alte Pressemitteilung aus unserem Archiv ist. Möglicherweise gibt es inzwischen Aktualisierungen.

Online-Abstimmung läuft bis zum 7. Oktober

Jugendliche und junge Erwachsene können seit Montag mitbestimmen, wie das Bärenloch für Freizeit, Spiel, Kultur, Sport und Erholung gestaltet werden soll. Die Befragung läuft bis Donnerstag, 7. Oktober. Solingerinnen und Solinger zwischen 14 bis 25 Jahren können online abstimmen.

Dort können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen jeweils zwei Vorschlägen zu verschiedenen Themenbereichen (maximal zwei auswählbar) wählen. Vor allem eigene Ideen und Vorstellungen sind gefragt. Bei der Erstellung der Fragen wurden junge Mitarbeiter:innen der Jugendförderung und Stabsstelle Bürgerbeteiligung der Stadt Solingen eingebunden.

Am 1. Oktober wird das Team vom Solinger Spielmobil von 15 bis 19 Uhr vor Ort zudem im Bärenloch an der Skateanlage über die Beteiligung informieren. Die Umsetzung der Planungen erfolgt ab 2022.

Weitere Fragen zur Beteiligungsaktion beantwortet Jens Stuhldreier von der Jugendförderung: (j.stuhldreier@solingen.de, Telefon: 0212 - 290 2758). „Wir wollen Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Chance geben, das Bärenloch mitzugestalten. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung der jungen Solingerinnen und Solinger", sagt Stuhldreier.

Schon früher hatte die Klingenstadt Kinder und Jugendliche bei der Gestaltung von Freizeit- und Spielflächen mit ihren Ideen eingebunden, so beispielsweise bei der Bärenwoche 2019 und beim Piratenfest im Bärenloch. Die vielen Ideen wurden von den Technischen Betrieben Solingen (TBS) bei der Planung aufgegriffen.

Aus dem Städtebauförderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW 2018" (Förderaufruf) hat die Stadt Solingen 2018 eine Bewilligung über 450.000 Euro für die Erweiterung der Freizeitanlage im Bärenloch erhalten. Hinzu kommt noch ein Eigenanteil von 10 Prozent, den die Stadt Solingen aufbringen muss. Für den Ausbau der Freizeitanlage stehen demnach rund 500.000 Euro zur Verfügung stehen.

Im Rahmen des Förderprogramms wurden der Stadt Solingen drei Maßnahmen bewilligt. Zu den Spielplätzen im Stadtbezirk Mitte gehört der Spielplatz im Maltesergrund und der Spielplatz Dickenbusch sowie in Gräfrath die Freizeitanlage Bärenloch. Damit kann gleichzeitig in insgesamt zwei Quartieren ein wertvoller Beitrag zur Aufwertung des Umfeldes geleistet werden.