Wer hilft bei der Wahl?

Pressemitteilung

- 250/ri

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht

Aufgrund einiger Absagen sucht die Stadt Solingen für die Landtagswahl am 15. Mai noch ehrenamtliche Unterstützung. Wer bei der Wahl helfen möchte, wird in Wahllokalen eingesetzt oder steht am Wahltag als Reserve zur Verfügung. Wahlhelfer:innen müssen am Wahltag 18 Jahre alt sein, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und sollten nach Möglichkeit in Solingen wohnen.

Jedes Wahllokal wird mit einem Wahlvorstand (Vorsteher:in, Stellvertretung, Schriftführer, Stellvertretung, vier Beisitzer:innen) besetzt. Zu den Aufgaben gehört beispielsweise, die Wahlberechtigung zu prüfen und die Stimmzettel auszugeben. Das Team trifft sich am Tag der Wahl um 7:30 Uhr und trifft letzte Vorbereitungen, damit pünktlich um 8 Uhr gestartet werden kann. Das Wahllokal muss ständig mit drei Personen besetzt sein. In der Regel wird in zwei Schichten gearbeitet, damit nicht alle ständig anwesend sein müssen. Sobald die Wahllokale um 18 Uhr schließen, startet die Auszählung der Stimmen.

Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die sich beteiligen, erhalten für Ihren Einsatz ein „Erfrischungsgeld". Wie hoch es ist, richtet sich nach den jeweiligen Aufgaben im Wahlvorstand.

Interessenten können sich im Wahlbüro melden oder online bewerben.

Kontakt