Online-Befragung zum Carsharing

Pressemitteilung

- 402/ri

Anforderung und Bedarf sollen ermittelt werden

Um die Mobilitätswende voranzubringen, setzt sich die Stadt Solingen mit neuen Mobilitätskonzepten auseinander. Ziel ist, den Menschen in ihrem Alltag möglichst viel Flexibiltität zu bieten. Das eigene Auto lässt man schließlich eher stehen, wenn es gute Alternativen gibt. Vor diesem Hintergrund ist auch Carsharing ein wichtiges Thema.

In Solingen geht jetzt ein Carsharing-Angebot mit neuem Ansatz an den Start. Kinto Share setzt auf die Zusammenarbeit mit lokalen Autohäusern, aktuell mit Lackmann und Nouvertné, und arbeitet rein digital. Von der Anmeldung bis zur Ausleihe - alles läuft über die App "Solingen Share". Erklärtes Ziel ist es, aus zunächst kleinen Anfängen mit sechs unterschiedlichen Fahrzeugen im Stadtgebiet bedarfsgerecht zu wachsen. Um das Angebot optimal auf die Anforderungen und Bedürfnisse abstimmen zu können, läuft auf dem Befragungsportal der Klingenstadt Solingen bis Ende August eine Online-Befragung zum Thema Carsharing. Durchgeführt wird sie von der städtischen Statistikstelle, Kooperationspartner ist die KINTO Deutschland GmbH.

Bei den Fragen geht es etwa darum zu erfahren, wie viel die Nutzer:innen bereit sind, für ein Sharing-Angebot zu bezahlen. Gefragt wird aber auch nach dem Parkraum für ein eigenes Auto, nach der Anbindung an den ÖPNV, nach Nutzungszwecken und Standort-Wünschen. Die Teilnahme ist freiwillig und nimmt etwa drei Minuten in Anspruch. Die Befragung ist anonym, die Ergebnisse lassen keinen Rückschluss auf die teilnehmenden Personen  zu.