Kinovergnügen in der Stadtbibliothek

Pressemitteilung

- 464/dh

An jedem 1. Samstag werden zwei Filme gezeigt

Gemütliches, entspanntes und auch spannendes Popcornkino mit „Erinnerungsmomenten" bieten die Filmeabende der Stadtbibliothek. In der neuen Veranstaltungsreihe „Lichtbühne Bibliothek" werden in der dunklen Jahreszeit von Oktober bis März an jedem 1. Samstag Filmklassiker gezeigt.

Umrahmt von Bücherregalen werden bequeme Sofas und Sessel aufgestellt. Gezeigt werden jeweils zwei Filme gleichen Genres und/oder des gleichen Jahrzehnts.

Los geht es am 1. Oktober. Die Filme sind:

„Die Nacht vor der Hochzeit" (1940):
Tracy Lord, Tochter eines Millionärs, will zum zweiten Mal heiraten. Ihrem Ex-Mann C.K. Dexter Haven passt das gar nicht, daher setzt er den Reporter Macauley Connor auf sie an, der angeblich über die Hochzeit berichten soll. Insgeheim hat C.K. den Reporter aber damit beauftragt, ein wenig Unruhe zu stiften und ihn wieder ins Gespräch zu bringen. Doch es kommt anders: Plötzlich interessiert sich auch Connor für die Braut!

„Leoparden küsst man nicht" (1938)
Der weltfremde Paläontologe Dr. David Huxley hat viele Jahre damit zugebracht, das Skelett eines Brontosauriers zu rekonstruieren. Nur ein einziger Knochen fehlt noch zur Vollendung seines Lebenswerks. Doch dann kreuzen die temperamentvolle Millionenerbin Susan und ihr Leoparden-Baby seinen Weg und stellen das beschauliche Leben des stocksteifen Wissenschaftlers völlig auf den Kopf. David gerät von einer peinlichen Situation in die nächste, und auch der kostbare Knochen bleibt unauffindbar.

Der Eintritt kostet fünf Euro. Um Anmeldung per E-Mail an stadtbibliothek@solingen oder telefonisch unter 0212 / 290 - 3210 wird gebeten.