Betreuungsstelle: Anforderungen an Berufsbetreuer:innen

Haben Sie Interesse an der Tätigkeit einer Berufsbetreuerin/eines Berufsbetreuers?

Auch in Solingen wächst mit steigenden Betreuungszahlen der Bedarf an Berufsbetreuer:innen. Die Aufgabe besteht in der rechtlichen Vertretung von volljährigen Personen, die ihre Angelegenheiten aufgrund einer psychischen oder körperlichen Erkrankung und den damit einhergehenden Einschränkungen nicht mehr selbstständig erledigen können. Welche Aufgaben der/die Betreuer/in übernimmt, wird vom Betreuungsgericht festgelegt. Handlungsfelder können unter anderem sein:

  • Bearbeitung von Post- und Behördenangelegenheiten
  • Finanzielle Regelungen
  • Wohnungs- und Heimangelegenheiten
  • Sicherstellung der häuslichen Versorgung oder Suche nach Alternativen (zum Beispiel Pflegeheimplatz)
  • Unterstützung im Rahmen der Gesundheitsfürsorge

Es handelt sich um eine selbstständige Tätigkeit.

Durch eine am 01.01.2023 in Kraft tretende Reform des Betreuungsrechts werden neue Berufsbetreuer:innen ab diesem Zeitpunkt nur noch vom Betreuungsgericht bestellt, wenn sie ein Registrierungsverfahren bei der zuständigen Stammbehörde erfolgreich durchlaufen und den erforderlichen Sachkundenachweis erbracht haben.

Wenn Sie Interesse an der Tätigkeit als Berufsbetreuer:in haben, melden Sie sich bei uns. Gerne bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an.

Kontakt