Coronavirus

Stand 23.04.2021 - 12:08

Mit Inkrafttreten der Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes gilt die sogenannte Bundesnotbremse auch für Solingen.

Schule & Kita

Kitas

Unter einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 165: eingeschränkter Regelbetrieb

Alle Kinder können die Tagesbetreuung zu besuchen.

Der Betreuungsumfang wird weiterhin um 10 Stunden pro Woche eingeschränkt

  • für Kinder mit einem Betreuungsvertrag von 25 Stunden auf 15 Stunden
  • für Kinder mit einem Betreuungsvertrag von 35 Stunden auf 25 Stunden
  • für Kinder mit einem Betreuungsvertrag von 45 Stunden auf 35 Stunden.

Die Einrichtung kann aber auch auf eine Einschränkung verzichten oder eine Einschränkung in einem geringeren Umfang vornehmen.

Es gelten die Vorgaben der Coronabetreuungsverordnung, das heißt, zwischen den Erwachsenen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist von Erwachsenen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Geeignete Vorkehrungen zur Hygiene sind zu treffen und die Rückverfolgbarkeit ist sicherzustellen.

Über einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen: Betreuungsverbot

Es gilt ab dem übernächsten Tag ein Betreuungsverbot mit bedarfsorientierter Notbetreuung.

In der Notbetreuung gelten weiterhin die Vorgaben der Coronabetreuungsverordnung zur Hygiene, Maskenpflicht und Rückverfolgbarkeit, die verbindliche Umsetzung der Gruppentrennung und die dafür notwendige Stundenreduzierung um 10 Wochenstunden in Kindertageseinrichtungen.

Für Kinderschutz- und Härtefälle gilt die pauschale Stundenkürzung weiter nicht und der Betreuungsumfang wird vom Jugendamt festgelegt.

Eine Rückkehr von der bedarfsorientierten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb erfolgt, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen wieder unter 165 liegt.

 

Angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten

Liegt die 7-Tage-Inzidenz an drei Tagen hintereinander über 165, wird ab dem übernächsten Tag der Präsenzunterricht ausgesetzt. Ab dann gilt wieder Distanzunterricht.

Ausnahmen gelten für Abschlussklassen und Förderschulen.

Leitfaden: Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen