Fahrradwerkstatt und Fahrradworkshop für Geflüchtete

Stand 27.08.2020

Ein KOMM-AN NRW-Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde Ohligs

Evohligs
Foto: Jürgen Schiemann

Seit 2016 bis heute wurden durch Gemeindemitglieder circa 240 gebrauchte Fahrräder gespendet. Diese wurden mit interessierten Geflüchteten gemeinsam repariert und wieder fahrtüchtig und -sicher gemacht. Danach wurden die Flüchtlinge zu ihrer eigenen Sicherheit mit Fahrradhelmen und zur Sicherung des Rades mit einem Kabelschloss ausgestattet.

Um den Neuzugewanderten die Verkehrsregeln in Deutschland zu vermitteln, wurde ihnen das mehrsprachige Video „Unterwegs in Deutschland - als Radfahrer" gezeigt, welches aus einer Kooperation zwischen Filmclub Solingen und der Verkehrssicherheitsberatung der Polizei Solingen entstanden ist. Diese Unterweisung wurde durch Aushändigen der muttersprachlichen Broschüre des ADFC "Sicher unterwegs mit dem Fahrrad" unterstützt. Zum Schluss erfolgte eine praktisches Fahrradtraining.

Angehörige der Evangelische Kirchengemeinde Ohligs unterstützen bereits seit Mitte 2015 Flüchtlinge in Übergangsheimen im Stadtteil Ohligs. Neben niedrigschwelligen Sprachangeboten wurde eine Fahrradwerkstatt mit Fahrradtrainings eingerichtet. Regelmäßige Freizeitaktionen gewährleisten eine Teilhabe von Flüchtlingsfamilien im Stadtteil und der Stadtgesellschaft.

Projektzeitraum

Januar 2016 bis Dezember 2017

Fördergegenstand

Maßnahmen des Zusammenkommens und der Orientierung

Kontakt

Pfarrerin Claudia Stark
Wittenbergstraße 4
42697 Solingen
E-Mail: claudia.stark@evkirche-ohligs.de

Jürgen Schiemann
E-Mail: jsch58@gmx.de
Fon: 0177 / 246 1073