Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt

Vom Eine-Welt-Forum zum Bündnis

Foto: Frauen nähen
(Foto: Transfair/Adnan Parar)

Immer mehr Menschen setzen sich engagiert für Themen ein, die für die Zukunft der nächsten Generationen wichtig sind. Bewegungen wie die „Fridays for Future", die „Parents-", oder „Kitas for Future" kämpfen für mehr soziale Gerechtigkeit weltweit und den Schutz von Klima, Natur und Umwelt. Viele Vereine, Verbände und Stadtverwaltungen sind entwicklungspolitisch aktiv, sei es als „Stadt des Fairen Handels" oder mit Partnerschaften im „Globalen Süden". Und weltweite Begegnungen wie Bürgerreisen und Schüleraustausche stärken den Friedensgedanken.

Im Einsatz für die Zukunft

Die vielen guten Beispiele aus der ganzen Region zusammenbringen, von der Erfahrung anderer profitieren und mit einer starken, gemeinsamen Stimme sprechen, das möchte das „Forum Globale Verantwortung und Eine Welt" erreichen. Die Teilnehmenden kommen aus Städten und Vereinen, Bildungseinrichtungen oder Gemeinden, aber auch engagierte Einzelpersonen wirken mit.

Globale Herausforderungen

In Zeiten der weltweiten Pandemie ist es wichtig, den Blick über Solingen hinaus auf die Herausforderungen zu richten, mit denen die Menschen in den Ländern des Südens zu kämpfen haben. Viele internationale Partnerinnen und Partner finden sich unter schwierigsten Bedingungen wieder. Weil manche Projekte ruhen, Maßnahmen nicht plangemäß umgesetzt werden können oder einige internationale Verbündete sich zurückgezogen haben, werden bewährte Kommunikations- und Unterstützungsmuster auf die Probe gestellt.

Gemeinsam schnell ins Handeln kommen

Gestartet wurde die Initiative gemeinsam von der Stadt Solingen und dem FSI Forum für soziale Innovation gGmbH. Nach ersten Workshops im November 2020 bekräftigten mehr als 50 Teilnehmende aus Solingen und dem Bergischen Land bei einem Netzwerktreffen im Januar 2021 ihre Absicht, sich auf der Grundlage eines gemeinsamen Selbstverständnisses als Forum zusammenzuschließen. Der Wunsch nach lebendigem Austausch und Vernetzung war in den Vorjahren bei mehreren Solinger Nachhaltigkeitskonferenzen entstanden. Der Zusammenschluss beruht auf Zielen der Solinger Nachhaltigkeitsstrategie. Die gemeinsame Vision ist eine zukunftsfähige internationale Solidaritätsarbeit im Bergischen Land!

Gründung und Beitritt

Am

  • 12.04.2021 ab 18:00 Uhr

wird das Forum offiziell gegründet. Alle Interessierten sind herzlich willkommen und können Ihre Mitwirkung mit einer offiziellen Beitrittserklärung bekräftigen. Wenn Sie oder Ihre Institution auch Mitglied werden möchten und weitere Informationen benötigen, wenden sie sich gerne per E-mail an die unten genannten Ansprechpartnerinnen beim FSI und der Stadt Solingen.

Sophia Merrem
Eine-Welt-Promotorin für das Bergische Land
FSI Forum für soziale Innovation gGmbH

Opferfelder Straße 22
42719 Solingen

Fon: 0212 / 230 7989
Mobil: 0163 / 619 3827
E-Mail: s.merrem@fsi-forum.de

Logoleiste: EG, SKEW und BMZ

Ansprechpartnerin bei der Stadt Solingen