Solingen spart Energie

Stand 28.10.2022

Wie die Stadt Energie einspart

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, hat der Verwaltungsvorstand in den vergangenen Monaten intensiv beraten, an welchen Stellschrauben Verwaltung und Eigenbetriebe drehen können. Durch unterschiedliche Maßnahmen soll in allen städtischen Gebäuden (Rathaus, Verwaltungsgebäude, Schulen, Kitas, Sporthallen, ...) der Energieverbrauch reduziert werden.

Heizung und Lüftung

  • In allen Haupträumen der Verwaltungsgebäude wie Büros oder Sitzungsräumen, wird die Temperatur im Tagesbetrieb auf 19° Celsius festgelegt, in der Nachtabsenkung auf 12° Celsius abgesenkt.
  • In Schulen und Kitas wird die Temperatur im Tagesbetrieb auf 20° Celsius festgelegt, in der Nachtabsenkung auf 12° Celsius abgesenkt. Erforderliche Ausnahmen sind mit den Schul- und Kitaleitungen abgestimmt.
  • In allen Fluren, Treppenhäusern und Nebenräumen wird die Temperatur auf 12° Celsius abgesenkt.
  • In Sporthallen wird die Temperatur auf 17° Celsius abgesenkt. Beheizt werden nur die Umkleiden.
  • Die Tagesheizzeiten in den Verwaltungsgebäuden werden reduziert.
    Montag - Donnerstag 7:30 - 16:30
    Freitag 7:30 - 14:00
  • Die Öffnungszeiten des Empfangs im Rathaus Walter-Scheel-Platz 1 werden reduziert auf
    Montag - Donnerstag 7:30 - 17:00 Uhr
    Freitag 7:30 - 14:00 Uhr,
  • In Schulen laufen die Heizungen von Montag - Freitag bis 16:00 Uhr im Tagesbetrieb, ab 14:00 Uhr nur in ausgewählten Gebäudeteilen.
  • In anderen Gebäudearten werden die Heizzeiten individuell reduziert.
  • Die Laufzeiten der Lüftungsanlagen werden analog der Heizzeiten reduziert. Ausnahme sind die Sporthallen.
  • Lüftungsanlagen werden so eingestellt, dass möglichst wenig Wärme verloren geht.
  • Der hydraulische Abgleich von Heizungssystemen wird überprüft oder erneuert.
  • Die Wassertemperatur in den Schwimmbädern wird abgesenkt. Im Sportbad Klingenhalle im 50m-Becken auf 26 Grad, im 25m-Becken des Familienbades Vogelsang auf 28 Grad.

Warmwasser

In allen städtischen Gebäuden werden zentrale und dezentrale Anlagen zur Warmwasserversorgung abgeschaltet.

Ausgenommen sind die zentrale und dezentrale Warmwasserbereitung in

  • Kitas
  • Schulen
  • (Schul-)Sporthallen
  • Freisportanlagen
  • Feuerwachen
  • besonderen Bereichen (wie TBS)

Stromverbrauch und Beleuchtung

  • Nach Schulschluss oder Feierabend wird die Beleuchtung der Gebäude abgeschaltet. Ausnahme bildet die vorgeschriebene Notbeleuchtung.
  • Inszenierungsbeleuchtung (Schaukästen, Vitrinen, Anstrahlen von Gebäuden, ... ) wird abgeschaltet.
  • Mitarbeitende werden motiviert, möglichst die Treppen und nicht den Aufzug zu nutzen.
  • Die Nutzung privater elektrischer Geräte wird untersagt.
  • Die verstärkte Umrüstung des Bestands auf LED-Technik wird sukzessive umgesetzt.
  • Vorausschauende energetische Sanierungen der technischen Anlagen wird geprüft. Ebenso der Ausbau der Gebäudeleittechnik.

Weitere Maßnahmen

  • Alle Mitarbeitenden nutzen soweit möglich das Homeoffice.
  • Alle Nutzer:innen der Gebäude werden hinsichtlich des sparsamen Umgangs mit Energie sensibilisiert.
  • Die Schließung von Gebäuden wird geprüft.
  • Die Verwaltung schließt vom 24. Dezember 2022 bis zum 08. Januar 2023 mit Ausnahme von
    • Kitas
    • Jugendschutz- & Notschlafstelle
    • Häuser der Jugend
    • Kinder- und Jugendhaus Kannenhof
    • Kommunaler Ordnungsdienst
    • Feuerwehr
    • Reinigungs- und Hausmeisterdienste für die vorgenannten Einheiten
    • Theater und Konzerthaus (bereits terminierte Veranstaltungen)
    • Stadtbibliothek (eingeschränkt)
    • Stadtdienste Gesundheit und Standesamt, TBS, Bürgerbüros, Ausländerbehörde (eingeschränkt)
    • Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) und Pflegekinderdienst (Bereitschaftsdienste)
  • Das Jobcenter Solingen stellt einen Notdienst zur Verfügung.
  • Das Deutsche Klingenmuseum schließt vom 23. Dezember 2022 bis einschließlich 2. Januar 2023.